Offenlegung von Jahresfinanzberichten nach der Transparenzrichtlinie

Einheitliches elektronisches Berichtsformat

Ziel der Richtlinie ist, dass durch die Offenlegung und Verbreitung vorgeschriebener Information eine angemessene Transparenz für Anleger gewährleistet wird.
Die Richtlinie 2004/109/EG vom 15. Dezember 2004 zur Harmonisierung der Transparenzanforderungen in Bezug auf Informationen über Emittenten, deren Wertpapiere zum Handel auf einem geregelten Markt zugelassen sind, wurde in Österreich durch eine Änderung des Börsengesetzes (BGBl. I Nr. 19/2007 vom 25. April 2007) umgesetzt.

Dadurch kommt auf kapitalmarktorientierte Unternehmen ab 2020 eine weitere Verpflichtung der Veröffentlichung ihrer Jahresfinanzberichte zu. Die durch die europäische Aufsichtsbehörde European Securities und Markets Authority (ESMA) geforderte Veröffentlichung soll in dem einheitlichen elektronischen Berichtsformat, dem European Single Electronic-Format (ESEF) erfolgen. Das Format basiert auf dem bisherigen Format iXBRL.

Durch das einheitliche Format und die Zusammenlegung verschiedener nationaler Datenbanken der Mitgliedsstaaten ist eine Erhöhung der Transparenz möglich.

Wie unterstützen wir Sie?

Wir werden Sie künftig mit Möglichkeiten für die Berichterstellung und die Umwandlung in das geforderte Format unterstützen, damit Sie komfortable, zeitsparend und sicher Ihren Verpflichtungen nachkommen können. 
Weitere Informationen erhalten Sie über unsere kostenfreie Service-Hotline: 0800-1234 336.